Kostenlose Expertenberatung unter
03672 – 4703042

Stromvergleich 2017 ᐅ Hier vergleicht Deutschland

Stromvergleich beim Testsieger

  • Alle Stromanbieter für Ihre Stadt
  • Bequem Stromtarife vergleichen
  • Kostenfrei Wechsel beantragen
  • TÜV Süd
  • Proven Expert - Von Kunden empfohlen - 2016
Top-Vergleich 2016

STROMVERGLEICH LEITFADEN:

Ist der günstigste Stromanbieter immer die beste Wahl?
Gelten die Boni nur im ersten Jahr?
Viele Menschen scheuen einen Wechel - Und verschenken Geld
Echte Tipps mit Mehrwert statt aggressiver Werbung
Fakt: Höchste Ersparnis beim Wechsel vom Grundversorger
Zwei Fakten die jetzt für einen Wechsel sprechen
Achtung: Bequemlichkeit kann ein Grund Ihrer steigenden Stromrechnung sein
  1. Ist der günstigste Stromanbieter immer die beste Wahl?

    Der günstigste Stromanbieter in unserem Stromvergleich steht ganz oben und die meisten Kunden entscheiden sich folglich auch für diesen. Unsere Empfehlung lautet jedoch: Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall nicht immer nur mit Fokus auf den günstigsten Endjahrespreis, auch wenn dies gut und gerne von vielen Vergleichsportalen suggeriert wird. Bei der Auswahl passender Tarife sollten Sie unbedingt auch die Vertragsdetails (Preisgarantie, Zahlungsweise, Vertragslaufzeit, Kündigungsfrist) genauer anschauen. Hierzu legen wir Ihnen die Top 10 Tipps zum Stromvergleich ans Herz. Werfen Sie auch immer einen Blick auf die letzten Bewertungen der vergangenen Monate - und wie lange der Anbieter schon am Markt ist. Noch ein Tipp zum Verständnis: Die auf den ersten Blick niedrigen Erstjahrespreise werden in erster Linie durch den Sofortbonus und Neukundenbonus erreicht. Sollten Sie nicht vorhaben, nach dem ersten Belieferungsjahr wieder Ihren Stromanbieter zu wechseln, sollten Sie einen Anbieter wählen welcher nicht nur durch hohe Boni ganz oben erscheint.

  2. Gelten die Boni nur im ersten Jahr?

    Ja! Beachten Sie bitte unbedingt, dass die Boni (Sofortbonus, Neukundenbonus) im zweiten Jahr nicht mehr gelten. Das heißt im Umkehrschluss, dass Sie für Ihre voraussichtlichen Energiekosten im zweiten Jahr alle Boni rechnerisch wegdenken müssen! Sie haben nun die Wahl: Sie wechseln jährlich pünktlich und fristgerecht (unsere Empfehlung!) oder wählen bestenfalls einen Tarif, der auch über das erste Jahr hinaus eine Kostenersparnis mit sich bringt. Sprich, die Boni allein sollten dann nicht allein ausschlaggebend für eine Ersparnis sein, wenn Sie nicht vorhaben, im nächsten Jahr wieder zu wechseln!

  3. Viele Menschen scheuen einen Wechel - Und verschenken Geld

    Der deutsche Otto Normalverbraucher ist auch 2016 noch eher skeptisch. "Warum wechseln, ich habe doch Strom? Super, der Strompreis ist wieder angestiegen - aber was soll's, so ist es leider. Da kann man nichts machen." Erkennen Sie sich vielleicht wieder? Wer heute nicht selbst tätig wird und wechselt, ist selber schuld. Beim Tanken nehmen Sie bestimmt auch die günstigere Tankstelle, oder? Immer noch ist es die breite Masse an Menschen, welche den Versprechen zum großen Sparen nicht trauen. Dank des Internets ist der eigentliche Wechselprozess für Sie dabei so einfach wie nur möglich geworden. Sie können einfach den Wechsel online beantragen, das geht oft in weniger als 5 Minuten (abgesehen vom Vergleich selbst) und ist dazu sogar noch kostenlos. Sie müssen sich nicht mal mehr um den Papierkram kümmern, sondern einfach auf Post des neuen und alten Anbieters warten. Seien Sie sich sicher, heute kann sich gerade durch das schnelllebige Internet kein Portal oder Anbieter mehr erlauben, seine Kunden bei einem Wechsel zu betrügen oder abzuzocken. Wechselpiraten steht Ihnen beim Wechsel stehts zur Seite und nimmt Ihnen jegliche bürokratische Arbeit ab.

  4. Echte Tipps mit Mehrwert statt aggressiver Werbung

    Wechselpiraten distanziert sich von jeglicher Art aggressive Werbung und investiert seine Zeit vorallem in gute Inhalte, die für Sie einen echten Mehrwert bieten sollen und beim Wechsel Ihres Stromanbieters helfen. Wechselpiraten erhält für die Vermittlung eine festgelegte Provision von den Anbietern. Dafür können wir unsere Services für Sie als Kunden komplett kostenfrei anbieten.

  5. Fakt: Höchste Ersparnis beim Wechsel vom Grundversorger

    Versorgt Sie noch der städtische Grundversorger mit Strom, können Sie mit einem riesigen Einsparpotenzial rechnen, nämlich bis zu 600€ im ersten Jahr. Die relativ großen Preisunterschiede am Strommarkt lassen sich seit der Öffnung der Märkte durch einen einfachen Stromvergleich clever ausnutzen. Faire Verträge, Umweltschutz und ökologische Stromanbieter treten hierbei ebenso in den Vordergrund. Der lokale Stromversorger ist per Gesetzt auf dem Energiemarkt geregelt, wodurch immer Strom fließt, auch wenn man sich nicht selbst darum kümmert. Übrigens: Wenn Ihnen eine Strompreiserhöhung mitgeteilt wurde, können Sie sofort von dem sogenannten Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und dann erneut den Stromanbieter wechseln.

  6. Zwei Fakten die jetzt für einen Wechsel sprechen

    Erster Fakt - Strom ist Strom, da gibt's keinen Qualitätsunterschied. Wussten Sie schon, dass Ihr Strom und die Stromrechnung, an verschiedenen Orten entstehen? Egal welcher Anbieter Ihren Strom liefert, ob günstig, teuer oder Ökostrom – der Strom als solcher aus der Dose ist immer derselbe, er wird nur auf unterschiedliche Arten produziert. Die jeweiligen Anbieter, welche sehr unterschiedlich je nach Postleitzahl im Strom Vergleich verfügbar sind, haben sich quasi nur die Nutzungsrechte am örtlichen Stromnetz gesichert. Und nur diese werden auch bei Ihrer angegebenen PLZ im Stromvergleich angezeigt.

    Zweiter Fakt - Die Stromversorgung wird per Gesetzt immer gewährleistet, egal. Das heißt, auch in der Übergangsphase, oder wenn Sie in eine neue Wohnung ziehen und den Stromversorger nicht rechtzeitig selbst bestimmen (keine Lust, vergessen, etc.) versorgt Sie immer der gesetzlich geregelte Grundversorger. Dieser ist jedoch garantiert nie der Günstigste, wodurch natürlich immer ein Stromvergleich in Eigenregie Sinn macht. Wenn Sie nun selbst aktiv werden, vielleicht sogar das erste Mal, setzen auch Sie ein Ausrufezeichen am Strommarkt und genießen das gute Gefühl, sicher zu sparen!

  7. Achtung: Bequemlichkeit kann ein Grund Ihrer steigenden Stromrechnung sein

    Da aus Unsicherheit oder Bequemlichkeit nur die Wenigsten jährlich Ihren Stromanbieter im Internet vergleichen, haben die Stromanbieter keinen Druck, die Strompreise stabil zu halten und bestrafen treue Stammkunden mit immer höheren Strompreisen (selbiges bei Gas). Wer jedes Jahr seinen Anbieter wechselt, kann wirklich viel Geld sparen. Wechselpiraten unterstützt Sie dabei und garantiert einen ordentlichen und zuverlässigen Wechsel.

Stromvergleich? Enormes Einsparpotenzial!

Da aus Unsicherheit oder Bequemlichkeit nur die Wenigsten jährlich, oder nie, einen eigenständigen Stromvergleich durchführen, haben die Stromanbieter keinen Druck, die Strompreise stabil zu halten. Sie als treuer Bestandskunde werden mit immer höheren Strompreisen bestraft (selbiges z.B. bei Gas). Greifen Sie beim Einkaufen auch zu den günstigeren Discounter-Artikeln statt teuren Markenprodukten? Prima, denn hier geht es um das selbe Prinzip. Mit einem bedeutenden Unterschied: Strom bleibt Strom, aber Sie sparen im Jahr bis zu 600 Euro! Übrigens: Unser Wechselservice ist kostenfrei.

Stromanbieter Vergleich kurz und knapp:

Einfach Ihre Postleitzahl und geschätzten Jahresverbrauch in kWh angeben und sofort den Strompreisvergleich starten. Sie können anschließend online innerhalb weniger Minuten zu Ihrem neuen Stromanbieter wechseln - völlig einfach und unproblematisch.
Die weiteren Formalitäten sowie Kündigung des alten Stromanbieters übernehmen wir für Sie. Die Kündigungsfrist beim Grundversorger beträgt 2 Wochen. Für alle anderen Situationen sowie für Sonderkündigungsrecht finden Sie ganz unten einen gesonderten Abschnitt zum Thema Kündigungsfristen - Diesen sollten sie unbedingt lesen!

Kündigungsfristen beim Stromvergleich beachten:


Die Problematik rund um die Kündigung des alten Anbieters ist eine der häufigsten Fragen, welche sich die Verbraucher stellen müssen. Generell kann man hier zwischen Erstwechsler (Grundversorgung), bestehenden Laufzeitvertrag (meist 12 Monate Laufzeit, kann auch Grundversorger sein) und Sonderkündiungsrecht (z.B. bei Strompreiserhöhung) unterteilen.
Sie befinden sich noch in der Grundversorgung? Die Kündigungsfrist beim lokalen Stromanbieter (z.B. Stadtwerke) wurde von vier auf zwei Wochen reduziert. Gerade bei einem Umzug ist dies ein großer Vorteil auf Seiten der Verbraucher. Wer umzieht, wird erst einmal beim örtlichen Grundversorger gemeldet. Durch die kürzere Kündigungsfrist können Sie jetzt noch schneller zu einem selbst gewählten Stromanbieter wechseln.

Haben Sie selbst schon mal einen Wechsel vorgenommen oder eine Preisgarantie beim Grundversorger unterschrieben, müssen Sie unbedingt die Kündigungsfrist mit der Laufzeit des aktuellen Vertrages in Verbindung bringen. Dies alles sollte auf Ihrer Stromrechnung aufgeführt sein. Wir empfehlen, 6 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist (die meist ebenfalls bis zu 6 Wochen beträgt!) an einen Wechsel zu denken (Besser: im Kalender markieren).
Wenn der aktuelle Stromversorger eine Preiserhöhung ankündigt, haben Sie das Recht, Ihren Vertrag sofort zu kündigen und zu einem anderen Stromanbieter zu wechseln. Das Sonderkündigungsrecht ist gesetzlich geregelt und auf zwei Wochen festgesetzt. Obwohl der neue Anbieter in allen anderen Fällen die Kündigung beim alten Anbieter für Sie garantiert übernimmt, müssen Sie dies hier selbst und das schnellstmöglich erledigen - am besten per Post.



Jetzt kostenlos beraten lassen!
E-Mail Anrufen
Schliessen